Karin Christopheit mit Sport-Junike ausgezeichnet

Am 20.10.2017 würdigte der Vorstand der Sportjugend Berlin die langjährige verdienstvolle ehrenamtliche Tätigkeit von Karin Christopeit und verlieh ihr im Rahmen der Vollversammlung die Sport-Junike. Eine Auszeichnung, die bisher nur wenige Personen erhalten haben und noch keiner aus dem Schützenverband.

Schon vor der Wende war Karin aktiv in der Jugendarbeit tätig. Der Schützenverband Berlin-Brandenburg konnte somit eine gute Trainerin mit hohem Wissensstand vom Sport, aber auch mit einem unglaublichen Geschick im Umgang mit Jugendlichen, für die Nachwuchsarbeit gewinnen. Im Jahr 2005 hat sie sich dann der Aufgabe des Amtes der Landesjugendleiterin gestellt und hat dieses bis zu diesem Jahr nicht nur übernommen, sondern mit Leidenschaft gelebt.

Während ihrer Amtszeit konnte sie bewährte Veranstaltungen und Trainingsmethoden weiter ausbauen, und hat ebenfalls neue Wege eingeschlagen. Neben sportlichen Erfolgen, die unter Ihrer Führung erreicht wurden, war da aber noch mehr. Eigentlich wurde sie zur Mutti der Schützenjugend. Mit ganzem Herzen bei der Arbeit, mit viel Einfühlungsvermögen und Verständnis, war sie immer für die Jugend da. Und wenn es nötig wurde, kam auch der erzieherische Blick oder die strenge Stimme zum Vorschein. Durch ihre freundliche Art konnte sie immer Eltern und andere Erwachsene für die Jugendarbeit begeistern und ihr Einsatz machte es möglich, dass sie die Jugendarbeit in ein neues und voll funktionsfähiges Team übergeben konnte und sie beruhigt in den Ruhestand überging.

Doch was heißt bei unserer Karin Ruhestand? Wann immer es die Gesundheit zulässt, steht sie in der ersten Reihe der Helfer. Sie steht der neuen Jugendleitung mit Rat zu Seite und unterstützt vor allem unsere Jugend weiterhin bei Wettkämpfen und im Trainingslager, aber auch bei Lebensfragen – sie ist und bleibt unsere Schützenmutti!

Dafür ein großes und herzliches Dankeschön!



Stephanie Stapelfeldt-Höftmann - Stv. Landesjugendleiterin


Mittwoch, 15. November 2017 20:38:51