Endkampf Jugendsichtung

Am Samstag den 17.02. ging mit dem Endkampf in der Walther-Arena die Jugendsichtung 2017/18 zu Ende. Eine Veranstaltung mit einer wachsenden Zahl von Teilnehmern. Hatten wir dieses Jahr doch 86 gemeldete Schützen.

Es versprach ein langer Tag zu werden, denn nach den letzten Vorkämpfen ging es in das Finale Luftgewehr und –pistole für die besten aus den Klassen Jugend und Junioren. Es war ein hochwertiges Finale mit Ringzahlen, die auch locker bei den Erwachsenen mithalten können. Als besonderen Ansporn gab es für den Ersten in seiner Disziplin, der eine 10,9 schießt, ein Eimer Popcorn. In den einzelnen Eliminationen war Spannung angesagt und waren es auch mal nur 0,1 Ringe, die über das Ausscheiden entschieden. In der letzten Paarung war aber die Spannung nicht mehr vorhanden. Es hieß hier für die Führenden die Nerven behalten und grob ins Zentrum zu treffen, zu groß war inzwischen der Vorsprung ausgebaut. Beide behielten ihre Nerven und so konnte Jette (LP) und Maria (LG) das Finale für sich entscheiden. In diesen Zusammenhang möchte ich noch einmal Danke sagen. Thomas, dafür dass Du uns alle gut und unterhaltend durch das Finale geführt hast, sowie an Frank für die tolle technische Unterstützung.

Zur Siegerehrung haben wir uns dann Unterstützung geholt. Es folgte der erste Auftritt unseres neuen Maskottchens, passend für Berlin, natürlich ein Bär. Oder ist es eine Bärin?

3_Jugendendkampf_2018.jpg

Wir wissen es noch nicht. Damit wir hier schnell Abhilfe haben, gibt es ein Wettbewerb für alle Schüler, Jugendlichen und Junioren unseres Verbandes. Bitte gebt uns Namensvorschläge. Diese können bis zum 01.03.2018, 12 Uhr an die E-Mail landesjugendleiter@svbb.org gemacht werden. Bitte vergesst nicht Euren Namen und Verein mit anzugeben, denn auf den Gewinner wartet auch ein Preis. Der Gewinnername wird beim Landesjugendtag am 03.03. bei der BSG bekannt gegeben.

Zu der Siegerehrung des Gesamtergebnisses der Sichtung haben uns die Schützen dann auf den falschen Fuß erwischt. So gab es bei den Luftgewehr Junioren II gleich 3 Schützen, die nach 5 Wettkämpfen genau dieselbe Ringzahl erreicht hatten. Darauf waren wir nicht vorbereitet und die fehlenden Medaillen werden nachgeliefert. (Der Endstand ist hier zu sehen)

Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die Sachpreise im Tombola-Verfahren vergeben. Es konnten sich alle Platzierten und auch noch 15 weitere Schützen ein Sachpreis aus den großen Gabentisch aussuchen.

Nun geht es in die Meisterschaften und wir freuen uns schon auf die nächste Jugendsichtung ab Oktober, mit einer hoffentlich wieder steigenden Zahl von Teilnehmern.

1_Jugendendkampf_2018.jpg 2_Jugendendkampf_2018.jpg
4_Jugendendkampf_2018.jpg 5_Jugendendkampf_2018.jpg
6_Jugendendkampf_2018.jpg 7_Jugendendkampf_2018.jpg


Andreas Jentzsch - Landesjugendleiter


Dienstag, 20. Februar 2018 16:03:39